Werbebeitrag in der Taekwondo Aktuell- Park-Verlag

Training allgemein, Techniken, rechtliche Grenzen und so weiter
Antworten
seomin
Beiträge: 271
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

Werbebeitrag in der Taekwondo Aktuell- Park-Verlag

Beitrag von seomin »

In der neusten Ausgabe der Taekwondo Aktuell - 2 - Februar 2022 - wird dem Leser/in einen Einblick in das Seminar: Taekwondo Defense - das Taekwondo in die Moderne katapuliert soll - leider ohne Hinweis wer diesen Artikel geschrieben hat - vorgestellt.
Dieses Taekwondo Defense ist für normale Taekwondo-in, für die Ausbildung bei der Polizei und dem Militär
zu finden. ( Südkorea , Mexikio ) nach Angaben aus der Zeitung.

Dann können einige Teilnehmer dieses Semianrs, die zuvor den " schwarzen Gürtel in Taekwondo Defense"
nach einem Lehrgang erworben haben, einige Worte vorstellen. Grundlagen eine Ausbildung in Taekwondo WT
höchster Schüler-Grad oder Meistergrad - wobei sich Taekwondo Defense doch deutlich von der sportlichen Richtung unterscheiden soll.

" Die Techniken sind ohne Schnickschnack kurz, hart effektiv."

Techniken bei der Bedrohung mit einer Schusswaffe -
da sollte inzwischen jeder wissen, aus der Tageszeitung,
"Zwei Polizeibeamte bei Verkehrskontrolle erschossen" -
selbst mit einer guten Ausbildung ist das nicht einfach. Bei Taekwondo- in die keine Schußwaffen- Ausbildung haben, da möchte ich besser nichts dazu sagen.

Mit vielen Fotos von den Teilnehmern im Taekwondo- Anzug.
Selbstverteidigung da werde ich als Opfer ausgesucht und bestimmt - findet das nicht im Dojang statt.
Daher üben die Teilnehmer des Selbstverteidigungs-Kurses , vieles in normaler Kleidung.

Über die Fotos von der Messerabwehr?

Warum bin ich von dieser neuen Spielart nicht begeistert.
Weil einfach kein Wort in diesem Bericht zu finden ist, wie ich die Gefahr erkennen und vermeiden kann!! Das sollte ich bei einem Kurs über Selbstverteidigung lernen.
Auf meine Gefühle achten, Gefahren vermeiden ...

Wer sich effektiv verteidigen will, muss sich mit dem Thema Gewalt auseinandersetzen.
Wer Selbstverteidigung unterrichten will, muß die Menschen die sich für einen Kurs angemeldet haben,
auf die extreme körperliche und mentale Gewalt vorbereiten.
Wobei der mentale Aspekt der Selbstverteidigung entscheidet - ob der " Verteidiger/in " vor Angst erstarren oder durch die Anleitung der Trainer : fähig werden auch unter der Bedrohung die Initiative zu ergreifen und sich selbst verteidigen zu können.

Dann werden Polizeibeamte und Soldaten ganz anders ausgebildet .
Dieses Seminar wird von der Redaktion des Taekwondo Aktuell hervorragend beurteilt.
Wobei sich mir die Frage stellt, hat sich die Redaktion damit beschäftigt, wie andere Kampfsport-Richtungen
etwa das Ju-Jutsu seinen Mitgliedern die SV vermittelt.
Bestimmt nicht. Denn im Ju-Jutsu des DJJV gibt es extra Module dafür.
Lehrgänge nur für Polizeibeamte, Soldaten, Zoll, usw. - Dienstausweis erforderlich.

Ob ich einen Lehrgang in Stuttgart besuche?
Bestimmt nicht. Selbstverteidigung die funktioniert, da habe ich von Andreas Häckel , Pietsch-Verlag , das Buch.
Die Techniken aus dem Taekwondo am Sandsack, der Pratze, geübt,
sind das letzte Mittel, wenn ich alle Alarmsignale verschlafen habe.

Würde mich freuen, wenn sich einige an diesem Beitrag beteiligen würden.
Dateianhänge
3,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg
3,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg (159.56 KiB) 4322 mal betrachtet
Atrium-Sports-Selbstverteidigung-Hamburg.jpg
Atrium-Sports-Selbstverteidigung-Hamburg.jpg (153.8 KiB) 4389 mal betrachtet
Download.jpg
Download.jpg (11.15 KiB) 4393 mal betrachtet
Zuletzt geändert von seomin am So 6. Feb 2022, 13:09, insgesamt 3-mal geändert.
seomin
Beiträge: 271
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

Werbung in der Taekwondo Aktuell

Beitrag von seomin »

ein Nachtrag:

Soo-Nam Park 9. Dan, Taekwondo Koryphäe und Herausgeber Taekwondo Aktuell
so wird er in seiner Zeitung beschrieben.
Taekwondo Defense ist die beste Entwicklung im Taekwondo , die ich je gesehen oder erlebt habe.


Was sich natürlich nur auf das olympische Taekwondo oder Kukkiwon- Taekwondo beziehen kann.

Leider überzeugen mich keine Fotos und Ansichten von Taekwondo-in in der Taekwondo Aktuell - die ich abbestellt habe.
Selbstverteidigung im Taekwondo- Anzug. Selbstverteidigung da sollte ich die Gefahr erkennen,
da bin ich nicht im Dojang.
Selbstverteidigung, dazu sind keine Gürtelgrade, keine Urkunden aus Südkorea erforderlich.

Wie Module für die Selbstverteidigung aussehen können, da gibt es viele Beispiele.
https://www.djjv.de
dort unter Selbstverteidigung nachlesen.


Oder nur den Begriff Selbstverteidigung auf Google eingeben.
Dateianhänge
images.jpg
images.jpg (17.58 KiB) 4385 mal betrachtet
csm_nimimi_logo_2018-02_klein_75ebe3f640.jpg
csm_nimimi_logo_2018-02_klein_75ebe3f640.jpg (55.2 KiB) 4385 mal betrachtet
20180926-Plakat-Frauen-SV-768x542.jpg
20180926-Plakat-Frauen-SV-768x542.jpg (64.83 KiB) 4385 mal betrachtet
Antworten