was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do?

Alles, was irgendwie mit Taekwondo zu tun hat
Antworten
seomin
Beiträge: 200
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do?

Beitrag von seomin »

Hallo

ich finde es einfach sehr schade, daß ich meine Ansichten darlegen kann und bekomme selten eine Rückmeldung.
Wie viele User lesen hier mit und wie viele können mit meinen Ansichten nichts anfangen
?

Einfach anmelden und hier mitschreiben.

Zurück zum Thema
" Was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do? "
Dazu müßte eigentlich zuerst dargelegt werden, was ich oder andere unter Tae Kwon Do verstehen?
Welchem Verband die von uns ausgewählte Kampfsport-Schule oder -Verein angehört.

Tae Kwon Do oder koreanisches Karate ist nach dem Ende der Besatzungszeit durch die Japaner ( 1909 -1945) entstanden.
Was wir in Deutschland als Tae Kwon Do erfahren dürfen, hat seine Ausrichtung:

- traditionelles Taekwondo
- Taekwon-Do der ITF - mindestens 2 Verbände
- Taekwondo der WT oder olympisches Taekwondo
- Taekwondo in anderen Verbänden, IBF, ISKA, WKC, ... usw.

Überall im Dojang dem Übungsraum für Tae Kwon Do lerne ich Techniken - wie ich sie im Leitfaden für das Training, Eric Wagner, Tae Kwon Do perfekt gefunden habe.
Natürlich gibt es verschiedene Übungsformen, öfters auch andere Umschreibungen für eine Technik,
Wettkampf ohne Kontakt, mit Kontakt und Schutzausrüstung, Vollkontakt mit Brustpanzer und Kopfschutz,

Wir erfahren die Ettikette im Dojang,
Anleitung zum Zusammenlegen des Doboks
physikalische Grundlagen des Taekwondo
die Grundprinzipien des Taekwondo
die Dehnungsübungen sehr wichtig


Do- die geistige Schulung
Da habe ich schon einige Ansichten gelesen und gehört, auch in Büchern vom Karate-ka Werner Lind, der geistige Weg der Kampfkünste.
Im Aikido wird diese geistige Schulung noch mehr hervorgehoben und der Gründer Meister Ueshiba immer im Vorwort der Bücher der verschiedenen Richtung erwähnt.
Nur warum gibt es dann so viele Verbände?

Taekwondo da bin ich nach einer Werbeanzeige vor dem Kino für eine Schule ,
zu dieser Zeit - noch ohne Internet - einfach beigetreten. Unser Trainer unterrichtete Taekwondo
der WTF - jetzt WT - und wir übten die Hyong.
Mein Bestreben war, Techniken für die Selbstverteidigung zu lernen, die wirkungsvoll und schneller einsetzbar waren als das was ich in Jugendzeit vom einem Judo- Schüler gelernt hatte.

Mir macht das Training in den Kampfsport-Arten noch immer viel Spaß.
Habe einiges ausprobiert und meine Einstellung in einigen Punkten geändert.

Taekwondo lernt mich Techniken die ich für die Selbstverteidigung einsetzen kann.
Aber lerne ich wie ich mit dummen Sprüchen umgehen sollte?
Das ist doch kein Taekwondo - könnte ein Antwort sein!
Das mag stimmen. Aber ich setze immer die Atem-Methode des Taekwondo zuerst ein .
Tief ausatmen - dann einatmen - ausatmen
bei beleidigenden Sprüchen habe ich mit der Antwort viel Zeit.

Dann habe ich das im Taekwondo - Training nicht gelernt.
Aber ich finde es gehört zum Leben um besser und leichter mit diesen Situationen umgehen zu können:
Dumme Sprüche !

Daher habe ich unter Dateianhänge ein Buch vorgestellt, das sich genau mit diesem Thema beschäftigt.
Wie treffend ist dieser Satz aus dem Buch:
" Das Opfer soll sich eingeschüchtert zurückziehen oder empört hochgehen - Hauptsache der verbale Schlag hat gesessen."

Wäre wirklich toll zu erfahren was Ihr von diesem Buch haltet.
Oder warum Tae Kwon Do für Euch wichtig ist.
Einfach den PC einschalten und schreiben.
Dateianhänge
510oNM2AksL._SX332_BO1,204,203,200_.jpg
510oNM2AksL._SX332_BO1,204,203,200_.jpg (30.6 KiB) 1316 mal betrachtet
seomin
Beiträge: 200
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

Re: was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do?

Beitrag von seomin »

Was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do?

Diese Frage sollte sich wirklich jeder stellen!

Da ich öfters im Internet unterwegs bin, Corona hat alles verändert.

Habe ich diesen Link gefunden:
https://classic-tkd.saarland/

Was könnt Ihr dort finden?
Das Taekwondo nach Son Jong Ho Classic Taekwondo Saarland

Im Blog finden sich gute Artikel.
Aber Du begeisterst Dich doch für " Leichtkontakt" das könnte eine Antwort sein.
Stimmt.
Aber für mich ist Tae Kwon Do trotzdem mehr als das Sparring mit einem Partner,
jeder findet in Taekwondo das - wonach er sucht !

Daher sind die Trainingsziele im Tae Kwon Do immer von dem Menschen abhängig,
der sich für diesen Kampfsport entschieden hat.

Aus dem Blog: Son Jong Ho Classic Taekwondo - Saarland - stammt das Foto -
Dateianhänge
Meditation31-768x513.jpg
Meditation31-768x513.jpg (98.71 KiB) 1288 mal betrachtet
seomin
Beiträge: 200
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

Re: was erwarten wir vom Training in Tae Kwon Do?

Beitrag von seomin »

Was erwarten wir vom 'Training in Tae Kwon Do?

Da sollte auch dieser Artikel gelesen werden.

Taekwondo macht Gülec Weltmeister & Tazejül Olympiasieger

www.faz.net/aktuell/sport/olympia/deutsches-team/taek..
da dieser Artikel schon älter ist, geht es so weiter
im Fragefeld eintragen: zwei Freunde im Taekwondo:
der eine ist Weltmeister & der andere Millionär

Einer der beiden Taekwondo-in ist in der Sportförderung der andere nicht - wird aber von seinem Heimat-Land
finanziell sehr gut ausgestattet.
Taekwondo hat nicht in jedem Land den gleich hohen Stellenwert!
Antworten