Geschichte des Tae Kwon Do

Alles, was irgendwie mit Taekwondo zu tun hat
Antworten
seomin
Beiträge: 18
Registriert: So 31. Mai 2020, 17:58

Geschichte des Tae Kwon Do

Beitrag von seomin » Mo 1. Jun 2020, 11:22

Vor einiger Zeit habe ich mir dieses Buch gekauft:

Tödliche Kunst - die verborgene Geschichte des Tae Kwon Do , von Alex Gillis

erzählt von der Anfangszeit des koreanischen Karate , der Korean Tae Kwon Do Association von 1959,
von General Choi Hong-h/(Oh-Do-Kwan Kamfsportschulen beim Militär) ITF Taekwon-Do und seinem Gegenspieler Kim Un-yong Taekwondo der WTF oder Olympisches Taekwondo


Daher finde ich bei der ITF- Taekwon-Do andere Angaben unter Geschichte als bei der DTU ( Olympisches Taekwondo ) Verband WTF.
Wobei es bei der ITF zwei Abspaltungen geben soll.
Eine leitet der Sohn des Generals Choi Jung-hwa aus England.

Müssen die Zeilen - theoretisches Wissen - geändert werden?

Nachtrag: NEIN - nur etwas überarbeitet.
Das Nachschlagewerk in diesem Forum ist sehr gut und neutral. Für mich eines der Besten.
Ich finde es, es wird jeder verstehen, daß in in einem Buch über die Geschichte des Taekwon-Do
auf 287 Seiten, mehr Wissen vermittelt werden kann.
Das Buch sollte jeder Taekwondo-in lesen.

www.taekkyon.de/
Infos über diese koreanische Kampfkunst zum Gegensatz zum koreanischen Karate.

Entschuldigt, daß ich den Text verändert und angepaßt habe.

Antworten